CPR & EMS

Vereinfachte Darstellung für PDA oder Mobiltelefon


Willkommen auf der Homepage von

CPR - Consultants for Professional Rescuers und
EMS - Emergency Media Service


CPR ist die erste österreichische Unternehmensberatung mit Focus auf Rettungsdienste. Wir wollen Rettungsdiensten helfen, schlummernde Ressourcen zu entdecken, Kostentreiber zu identifizieren und zu eliminieren und überall dort Unterstützung anbieten, wo externes Know-How gefordert ist.

CPR arbeitet mit nationalen und internationalen Spezialisten aus unterschiedlichen Bereichen zusammen, um für Sie als Kunden die optimale Betreuung zu gewährleisten. Wir verstehen Rettungsdienste als sehr sensible Systeme mit unterschiedlichen (zum Teil historisch gewachsenen) Strukturen. Im Mittelpunkt unserer Bemühungen steht der Mensch! Sowohl in der Rolle des Retters als auch als Patient.

EMS ist die an CPR angeschlossene Presseagentur. Die Presseagentur stellt u.a. Medien und Texte über rettungsdienstlich relevante Events und Ereignisse zur Verfügung. Weitere Themenschwerpunkte sind Reisen, Kultur, PR, Sicherheit, Marketing und Modellbau.

World Largest Ambulance Collection

Ambulancecollector.com

Auf www.ambulancecollector.com entsteht eine Homepage über die weltweit größte Sammlung von Modellen des Rettungsdienstes. Diese Sammlung wird ständig erweitert und umfasst derzeit über 11.000 Exponate.

NÖN - 18.08.2011 [2.380 KB]

NÖN - 17.10.2012 [301 KB]



ÖBS

Österreichischer Berufsverband für SanitäterInnen

Der österreichische Berufsverband für SanitäterInnen ....

...... ist die organisationsübergreifende Vertretung der angestellten und ehrenamtlichen SanitäterInnen in der Öffentlichkeit und bringt seine Ziele bei Ministerien, Behörden, Verbänden, Organisationen und sonstigen Institutionen ein
...... engagiert sich für die Qualitätssicherung im Bereich der SanitäterInnenausbildung und -rezertifizierung
...... bietet standardisierte Fort- und Weiterbildungskurse für den Bereich Notfall- und Katastrophenmedizin an
...... fördert die Weiterentwicklung des Ausbildungsstandes für SanitäterInnen im österreichischen Rettungswesen. Er gibt dazu Anregungen und berät auch in diesen Punkten Ministerien, Behörden, Verbände, Organisationen und sonstige Institutionen
...... betrachtet das Rettungssystem aus Sicht der PatientInnen und der potentiellen Betroffenen, zeigt für diese Verbesserungspotentiale auf und engagiert sich für eine flächendeckende sowie professionelle Versorgung durch bestens geschulte SanitäterInnen
...... führt Forschungsvorhaben in den oben genannten Bereichen durch


Der österreichische Berufsverband für SanitäterInnen bietet als Lizenznehmer des NAEMT (National Association of Emergency Medical Technicians) folgende Ausbildungen an:

AMLS

Advanced Medical Life Support ist ein Konzept zur akutmedizinischen Versorgung von internistischen und neurologischen Patienten im Rettungsdienst beziehungsweise in der Notfallaufnahme. Mit unseren Kursen wollen wir den Anwendern ein praxis-orientiertes Werkzeug für die Behandlung dieser Patienten vermitteln. Die systematische Durchführung der Anamnese und Untersuchung sowie das Setzen von Versorgungsprioritäten helfen mit, die Behandlungsqualität uns anvertrauter Patienten zu verbessern. Der Kurs fördert auch eine gemeinsame Sprache zwischen dem am Behandlungsprozess beteiligten Fachpersonal aus dem Rettungsdienst und den aufnehmenden Kliniken.www.amls.at

PHTLS

Pre Hospital Trauma Life Support (kurz PHTLS, deutsch präklinisches Traumamanagement)ist das weltweit verbreitetste Konzept zur präklinischen Versorgung schwerverletzter PatientInnen. PHTLS ist ein geschütztes und registriertes Markenzeichen.Das PHTLS-Konzept ermöglicht den TeilnehmerInnen das rasche Erkennen kritischer und nicht kritischer PatientInnen und die zielgerichtete Behandlung von Vitalbedrohungen. Die Kursinhalte bestehen aus Theorieeinheiten und praxisorientierten Kleingruppenszenarien, die den TeilnehmerInnen die standardisierte Versorgung von TraumapatientInnen ermöglichen.Es werden zwei- und eintägige Standardkurse angeboten, die durch InHouse Kurse und speziell zugeschnittene Traumakurse (Feuerwehr, Bergrettung,…) ergänzt werden.www.phtls.at

AMLS und PHTLS sind in den USA eingetragene Markenzeichen von NAEMT (National Association of Emergency Medical Technicians - www.naemt.org).
AMLS und PHTLS sind in Österreich eingetragene Markenzeichen des
ÖBS (Österreichischer Berufsverband für SanitäterInnen - www.sanitaeterberufsverband.at).

DAS RETTUNGSDIENST DESASTER

In der aktuellen Ausgabe von ECHO Tirol werden die Vorgänge rund um die Vergabe des Rettungsdienstes in Tirol näher beleuchtet.
Hier die beiden TOP-Artikel aus ECHO 11/2012 und ECHO 12/2012 (mit freundlicher Genehmigung des Verlags).

ECHO 11/2012 [333 KB]

ECHO 12/2012 [983 KB]

CO Zwischenfälle in Linz zeigen die Notwendigkeit, dass ALLE Rettungsdienste mit CO Warngeräte ausgestattet sind!!
Gerhard Lukesch von den Oberösterreichischen Nachrichten hat dieses Thema bereits mehrfach aufgegriffen und fragt sich, warum es beim Thema Sicherheit anscheinend unterschiedliche Auffassungen gibt.


Die Artikel erscheinen hier mit freundlicher Genehmigung von Gerhard Lukesch.

Hier gibt es den Artikel als pdf! [275 KB]

Hier gibt es den Artikel als pdf! [1.167 KB]

Hier gibt es den Artikel als pdf! [218 KB]

.
.


Bericht - NLVFD Station 53 - - 24 Stunden Rettungsdienst in North Las Vegas - auf das Bild klicken!

Unterwegs mit North Las Vegas Fire Department - - Bildgallerie - auf das Bild klicken!

[Dieser Inhalt steht auf mobilen Endgeräten nicht zur Verfügung.]

[Dieser Inhalt steht auf mobilen Endgeräten nicht zur Verfügung.]

CPR & EMS

Vereinfachte Darstellung für PDA oder Mobiltelefon Willkommen auf der Homepage von CPR - Consu...

[Dieser Inhalt steht auf mobilen Endgeräten nicht zur Verfügung.]

[Dieser Inhalt steht auf mobilen Endgeräten nicht zur Verfügung.]

Suchen nach: